Holzfußboden – Parkett

Wie sollte der Parkettboden verlegt werden? Entdecken Sie die beliebtesten Muster von Holzfußböden!

 

Wussten Sie, dass der Parkettboden den Charakter Ihres Interieurs beeinflusst? Wenn Ihr Traum ein
einzigartiger Holzboden ist, lesen Sie unsere Tipps und finden Sie heraus, wie Sie ihn perfekt
gestalten können.

 

Parkett verlegen – lassen Sie einen Fachmann sich um die Dauben kümmern

Die grundlegende Frage, die vor Beginn der Verlegung des Parketts in einem Raum geklärt werden
muss, ist. . . ein erfahrenes Team von Spezialisten. Das Verlegen von Holzböden ist kein einfacher
Prozess, daher lohnt es sich, auf Profis zu setzen, um einen sicheren (und schönen) Boden für Ihre
Füße zu garantieren. Warum?

Ein professioneller Parkettleger weiß, wie man den Boden richtig vorbereitet. Er prüft seinen
Feuchtigkeitsgehalt und berät Sie bei der Wahl eines bestimmten Holzes für Ihren Fußboden. Er
wird sich um die Qualität der verwendeten Materialien kümmern, z. B. der Klebstoff und wird auf
die gewählte Holzart abgestimmt. Ein erfahrener Fachmann ist die Garantie für einen
außergewöhnlichen und einzigartigen Holzboden in Ihrer Wohnung.

 

Das Parkettmuster – wie wählt man es aus?

Einer der wichtigen Schritte beim Verlegen eines Holzbodens ist die Wahl des Musters. Bevor Sie
sich dafür entscheiden, sollten Sie über die Form Ihres Zimmers und den Stil, in dem Sie es
dekorieren möchten, nachdenken. Das richtige Parkettmuster wird die gesamte Inneneinrichtung
maßgeblich beeinflussen. In dieser Phase können Sie auch den Rat eines Experten einholen, der
Ihnen die verfügbaren Optionen vorstellt und Ihnen bei Ihrer Wahl hilft.

 

Parkettbodenmuster – die beliebtesten Lösungen

 

– Ziegel

Es gibt zwei Grundversionen: regelmäßig und unregelmäßig. Die Version wird durch die Art und
Weise bestimmt, wie die Parkettstabe verbunden werden. Je nach Wunsch kann der Ziegel parallel
oder schräg verlegt werden. Beide Varianten eignen sich für kleine Innenräume und vermitteln
einen Eindruck von Ordnung und Minimalismus.

 

– Fischgrätmuster

Das Fischgrätmuster ist eines der klassischen und immer noch modischen Muster von Parkett. Der
Boden wird so verlegt, dass die Parkettstäbe den Buchstaben V bilden. Es gibt mehrere Variationen
dieses Musters, z. B. einfaches oder doppeltes Fischgrätmuster. Es handelt sich um eine dekorative
Komposition, die es wert ist, in größeren Räumen ohne Teppiche verwendet zu werden.

 

– Leiterverband

Ein weiteres Muster des Holzbodens, das durch seine dekorativen Eigenschaften auffällt, ist eine
Leiterverband. Das Parkett besteht aus abwechselnd vertikalen und horizontalen Stäben. In diesem
Fall gibt es viele Möglichkeiten seiner Ausgestaltung. Das Muster wird in großen und offenen
Räumen passen.

 

– Schachbrett

Schachbrett ist ein weiteres traditionelles Muster, das in seinem Layout einem Mosaik ähnelt. Kurze
Parkettstäbe werden in Quadraten verlegt, die abwechselnd nebeneinander liegen. Wie der Name
schon sagt, sieht es aus wie ein Schachbrett. Es wird sich sowohl in klassische als auch in moderne
Interieurs einfügen. Unbegrenzte Möglichkeiten der Verlegung eines Holzbodens.

 

Die oben beschriebenen Muster von Parkettböden sind nur einige der häufigsten Lösungen. Unter
den verfügbaren Desings gibt es viele Varianten, die Sie für Ihr Zuhause wählen können. Diese sind
die folgenden:

• gerader Verband,
• Winkelverband,
• Verband mit Querstäben,
• Würfelmuster,
• Leiterverband,
• Flechtmuster,
• halber Versatz (Englischer Verband),
• wechselseitiger Versatz,
• kein Versatz (Parallelverband),
• wilder Versatz (Schiffsboden),
• fortlaufender Versatz,
• Diagonale Verlegung (wechselseitiger Versatz).